DEUTSCH:

 

Armin Mueller-Stahl - „Der wien Vogel fliegen kann“

Arbeiten auf Leinwand und Papier

 

Eröffnung: 14. Januar 2019, 17:00 Uhr
Ausstellungszeitraum: 15. Januar bis 30. März 2019

Mo - Fr: 11:00 - 18:00 Uhr

Sa - So: 13:00 - 18:00 Uhr
Galerie Brüderstraße 9, 02826 Görlitz

Eintritt frei

 

In Kooperation mit dem Meetingpoint Music Messiaen e.V.

 

Facebook Veranstaltung


Armin Mueller-Stahl, Jahrgang 1930, gehört ohne Zweifel zu den klassischen künstlerischen Mehrfachbegabungen der deutschen Kulturgeschichte, wie Hermann Hesse, Ernst Barlach oder Oskar Kokoschka. Über sich selbst sagt er: „Das Malen, Schreiben, Musizieren und die Schauspielerei gehören für mich einfach zusammen.“ Durch die Fähigkeit, seine Eindrücke und Gefühle in unterschiedlichen Kunstgenres auszudrücken, überzeugt er sowohl als Schauspieler und Maler, wie auch als Schriftsteller und Musiker. Nach seiner äußerst erfolgreichen Karriere als international bekannter Schauspieler widmete er sich in den letzten Jahren verstärkt der Malerei.

Tief beeindruckt von Leben und Werk Olivier Messiaens, gestaltet Armin Mueller-Stahl ein Portrait des Komponisten um es exklusiv im Kontext der Internationalen Messiaen-Tage Görlitz-Zgorzelec 2019 (11.-15.1.2019) vorzustellen.

Mueller-Stahl wurde 1930 in Tilsit in Ostpreußen geboren. Flucht, Vertreibung und der friedliche Widerstand gegen menschenfeindliche Verhältnisse durchziehen seine Biographie und wurden zu immer wiederkehrenden Themen seines künstlerischen Schaffens, sei es als Darsteller, Lyriker, Musiker oder Maler. Nun entsteht in seinem Sierksdorfer Atelier ein Abbild Messiaens, der während seiner Inhaftierung im Stalag VIIIA im heutigen Zgorzelec am 15. Januar 1941 sein „Quatuor pour la fin du temps“ („Quartett für das Ende der Zeit“) mit Mithäftlingen zur Uraufführung brachte.

Unter dem Titel „Der wien Vogel fliegen kann“ präsentiert die Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH ab dem 14. Januar eine Ausstellung mit Werken von Mueller-Stahl auf Papier und Leinwand in der Galerie Brüderstraße.

ENGLISH:

 

Armin Mueller-Stahl - „Der wien Vogel fliegen kann“ (Who can fly like a bird) Work on Canvas and Paper

Opening: 14 January 2019, 5:00 pm
Exhibition period: 15 January to 30 March 2019

Mon - Fri: 11:00 am - 06:00 pm

Sat - Sun: 01:00 pm - 06:00 pm
Galerie Brüderstraße 9, 02826 Görlitz
Admission is free.


In cooperation with Meetingpoint Music Messiaen e.V.

 

Facebook Event

Armin Mueller-Stahl, born in 1930, is without a doubt one of the classic artistic talents of German cultural history, such as Hermann Hesse, Ernst Barlach and Oskar Kokoschka. About himself, he says, "Painting, writing, making music and acting just belong together for me." Through his ability to express his impressions and feelings in different art genres, he convinces both as an actor and painter, as well as a writer and musician. After his extremely successful career as an internationally renowned actor, he has devoted himself more and more to painting in recent years.

 


Deeply impressed by the life and work of Olivier Messiaen, Armin Mueller-Stahl creates a portrait of the composer in order to present it exclusively in the context of the International Messiaen Days Görlitz-Zgorzelec 2019 (11.-15.1.2019).

Mueller-Stahl was born in Tilsit, East Prussia, in 1930. Escape, expulsion and peaceful resistance to anti-human conditions pervade his biography and became recurring themes of his artistic work, whether as a performer, lyricist, musician or painter. Now a likeness of Messiaen emerges in his Sierksdorf studio, who during his imprisonment at Stalag VIIIA in today's Zgorzelec on January 15, 1941, premiered his "Quatuor pour la fin du temps" ("Quartet for the End of Time") with fellow inmates.

 

 


Under the title „Der wien Vogel fliegen kann“ (Who can fly like a bird) the Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH will present an exhibition of works by Mueller-Stahl on paper and canvas at Galerie Brüderstraße from 14 January.